Kritik

Einige Beispiele für Kritik und Leserstimmen

Besprechung des Arena Fußballbuches im Frauen-Fußball-Magazin Juli 2010:

Vorbildliches und Wegweisendes leistet ... das Große Arena Fußballbuch. Im Prinzip ein Buch, das sich gottlob nicht damit begnügt, die weibliche Welt des runden Leders mit einem Alibi-Kapital abzufertigen.

 

DIE ZEIT über das Buch vom Fahren und Fliegen:

Der Autor findet anschauliche und originelle Vergleiche: ... ein Containerschiff könnte alle Fernsehgeräte einer Großstadt transportieren, und für ein Loch, für das ein Bagger eine Stunde braucht, müsste ein Bauarbeiter mehr als einen halben Monat lang schaufeln! ... Unter dem Strich ist das Buch vom Fahren und Fliegen eine gelungene Einführung.

Das Bulletin Jugend & Literatur über Woher kommt unser Strom?:

... zurück bleiben Verwirrung und Enttäuschung... Aber zum Glück kann man es besser machen. Woher kommt unserer Strom? ist ein gutes Beispiel dafür ... Mit einfachen Mitteln schafft es das Buch, Interesse am Thema zu wecken und die Leser zum Nachdenken zu bringen. Sehr nett ist die Parade der elektrischen Fische, die man in Büchern zu Strom und Energie gemeinhin nicht findet.

Eine Besprechung des Arena Fußballbuchs in Dein Spiegel, Mai 2010:

Die besten Fußballbücher: Lehrbücher müssen keine Folterinstrumente sein. Das zeigt dieses Buch für Mädchen und Jungs.

Das Bieler Tagblatt über Das Buch vom Fahren und Fliegen:

So wird das Technikwissen bei Vorschulkindern schon früh gefördert.

Ein 14-jähriger Junge in den Buchempfehlungen der Hersfelder Zeitung

Das beste Sachbuch, das ich je gelesen habe. Es ist toll und richtig gut. Die vielen Bilder lockern den Text passend auf.
Ich empfehle es allen Jungen, vielleicht
auch Mädchen, die fußballbegeistert sind.